Systemische Familientherapie

Weitere Beispiele:

  1. - „Funkstille“: jemand in der Familie hat den Kontakt abgebrochen.
  2. - Konflikte in der Partnerschaft, Scheitern einer Ehe
  3. - Unerfüllter Partnerwunsch
  4. - Unerfüllter Kinderwunsch
  5. - Konflikte am Arbeitsplatz (die Firma als Abbild der Herkunftsfamilie)
  6. - Berufliche Erfolglosigkeit („ich komme auf keinen grünen Zweig“)

Die Familienaufstellung hilft, diese Zusammenhänge in der Familie bewusst zu machen. Das Gute ist, dass damit auch die schicksalhafte Wirkung aufgehoben wird.

 

Links:

Interview mit Jutta-Ann Hartmeyer: » www.service.mt-online.de/fachbeitraege
Artikel "Ahnenforschung und wiederkehrende Schicksalsschläge" im » Senioren-Journal Heft 3-2012
Artikel „Meine Mutter und ich“ in der Zeitschrift BRIGITTE woman: » http://woman.brigitte.de
Buchempfehlung mit Leseprobe unter: » http://www.randomhouse.de

» zurück